Pressespiegel 2012: Mielchen & Coll. in der Presse

Autohaus
AUTOHAUS SCHADENRECHT

In AUTOHAUS SCHADENRECHT finden Sie zahlreiche Themen rund um den Unfallschaden, die von spezialisierten Verkehrsanwälten beleuchtet werden.

Autohaus - Schadenrecht 04/2012
Punkteabbau durch Seminar.

Nach aktueller Rechtslage haben Autofahrer einmal in fünf Jahren die Chance, durch ein freiwilliges Aufbauseminar Punkte abzubauen. Die Seminare werden von vielen Fahrschulen für rund 250 bis 350 Euro angeboten, sagt Rechtsanwältin Daniela Mielchen.

N-TV vom 12.12.2012
Spiegel Online
Zwischen Kratzer und Katastrophe: Bagatellschaden oder doch nicht?

Rechtsanwältin Daniela Mielchen warnt vor den Fallstricken beim Zentralruf der Versicherer.

SPIEGEL ONLINE vom 25.11.2012
Gaunertricks: Betrug mit Fahrzeugpapieren

Simone Richter, Fachanwältin für Verkehrsrecht (Mielchen & Coll.), hält die Argumentation der Bundesbehörde, man könne die Seriennummern der Fahrzeuge nicht zugänglich machen, da es sich um polizeiliche Fahnungen handele, für nicht nachvollziehbar. Eine Veröffentlichung der gestohlenen Blanko-Dokumente sei die einzige Chance, potentielle Kunden zu schützen.

Plusminus vom 21.11.2012
Hamburger Morgenpost
Punkte, Bußgelder und Fahrverbote.

Wie sich Bußgeld und Fahrverbot oft abwenden lassen, weiß die Hamburger Fachanwältin für Verkehrsrecht, Daniela Mielchen. Ihre Erfolgsquote liegt bei 85 Prozent.

Hamburger Morgenpost vom 22.11.2012
Weniger Punkte in Flensburg?

Rechtsanwältin Mielchen beantwortet eine Leserfrage zur geplanten Reform des Punktesystems.

DIE WELT vom 19.11.2012
Berliner Woche
Die Recht der Taxipassagiere

Welche Rechte Passagiere genau haben, erläutern der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband, der ADAC und Verkehrsrechtsanwältin Daniela Mielchen.

Berliner Woche vom 19.11.2012
Verkehr - Auto: Punkteabbau durch Aufbauseminar lohnt nicht mehr in jedem Fall.

Dr. Daniela Mielchen: "Sollte die von der Bundesregierung geplante Reform des Punktesystems in der derzeitigen Fassung in Kraft treten, besteht diese Möglichkeit nicht mehr"

Süddeutsche.de 13.11.2012
Verkehrsrowdys können Punkte in Flensburg durch spezielle Seminare wieder loswerden.

Betrachtet man die Pläne von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), macht das aber nicht mehr in jedem Fall Sinn. "Autofahrer sollten also genau nachrechnen, bevor sie ein Seminar besuchen", rät Rechtsanwältin Mielchen.

N-TV vom 13.11.2012
DVZ (Deutsche Verkehrs-Zeitung)
Verfallsbescheide richtig anfechten!

Dr. Daniela Mielchen: "Behörden schöpfen ordnungswidrig erzielte Erlöse ab. Juristisch lassen sich die Verfallsbeiträge erheblich drücken."

DVZ (Deutsche Verkehrs-Zeitung) vom 09.11.2012
Allgemeine Zeitung Rhein Main
56% der Deutschen kennen ihre Rechte nach einem Verkehrunfall nicht

„Ohne ausreichende Rechtskenntnis bzw. die Hilfe eines Anwalts kürzen Versicherungen berechtigte Ansprüche um durchschnittlich 20 Prozent“, sagt Verkehrsanwältin Daniela Mielchen von der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) e.V.

Allgemeine Zeitung Rhein Main vom 06.11.2012
Wiesbandener Kurier Logo
Seine Rechte nach einem Verkehrsunfall kennt nicht einmal jeder Zweite

„Unsere Studie hat ergeben, dass 56 Prozent der befragten Autofahrer nicht wussten, dass die gegnerische Versicherung den Anwalt zahlen muss.“ Von dieser mangelnden Rechtskenntnis profitieren die Versicherungen.

Wiesbadener Kurier vom 01.11.2012
Autohaus
AUTOHAUS SCHADENRECHT

In AUTOHAUS SCHADENRECHT finden Sie zahlreiche Themen rund um den Unfallschaden, die von spezialisierten Verkehrsanwälten beleuchtet werden.

Autohaus - Schadenrecht 03/2012
Transaktuell
Risiko für Fahrer reduzieren

"Soll das Firmengelände nicht als öffentlicher Verkehrsraum gelten, kommt es darauf an, dass tatsächlich eine Zugangsbeschränkung besteht." sagt Rechtsanwältin Daniela Mielchen.

trans aktuell - 20/2012
Der Spiegel
Tritt auf die Bremse

Dürfen Navis benutzt werden, um Radarfallen aufzuspüren? Die Behörden sollten "froh und glücklich sein, wenn Autofahrer dank der Warner auf die Bremse gingen." so Rechtsanwältin Daniela Mielchen.

DER SPIEGEL vom 24.09.2012
VerkehrsRundschau
Nur wenige Autofahrer kennen ihre Rechte

"Unsere Studie hat ergeben, dass 56 Prozent der befragten Autofahrer nicht wussten, dass sie auf Kosten der gegnerischen Versicherung einen Anwalt beauftragen dürfen", sagt Daniela Mielchen, Verkehrsanwältin in der Kanzlei Mielchen & Coll und Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im DAV

VerkehrsRundschau vom 10.09.2012
Hamburger Abendblatt
Studie: Autofahrer wissen beim Unfall zu wenig über ihre Rechte

"Ohne ausreichende Rechtskenntnisse beziehungsweise ohne die Hilfe von einem Anwalt kürzen Versicherungen berechtigte Ansprüche um durchschnittlich 20 Prozent", sagt Verkehrsanwältin Daniela Mielchen.

Hamburger Abendblatt vom 08.09.2012
War da was?

Unfallflucht: Wenn es mal kracht, einfach weiter fahren, ist ein strafbares Delikt. "Der Unfallflucht-Paragraph ist eine einzige Katastrophe" meint Rechtsanwältin Daniela Mielchen.

trans aktuell - 18/2012 
Die Welt
Versicherungen profitieren von Unwissen der Autofahrer

Ein Verkehrsunfall kommt unverhofft. Dennoch sollte man auf solch einen Fall vorbereitet sein.

WELT ONLINE vom 05.09.2012
Berliner Morgenpost
Drei Verkehrsunfälle im Leben – daran ist jeder Mensch durchschnittlich beteiligt.

Seine Rechte nach dem Crash, kennt jedoch nicht einmal jeder Zweite. Davon profitieren vor allem Versicherungen.

Berliner Morgenpost vom 05.09.2012
Ratgeber: Die Verbraucher-Kolumne

Wie sicher ist der Job für Schwangere? Rechtsanwältin Daniela Mielchen erläutert die zu beachtenden Aspekte.

Hamburger Morgenpost vom 27.08.2012
Rechtsanwältin Daniela Mielchen: Einparker am Straßenrand dürfen überholt werden Stern vom 24.8.2012
Beim Einparken am Straßenrand oder während eines Wendemanövers dürfen Autos grundsätzlich überholt werden.

Rechtsanwältin Daniela Mielchen schränkt aber ein: Es muss genügend Platz herrschen und die Verkehrslage übersichtlich sein.

Focus vom 24.08.2012
Eben am einparkenden Auto vorbeihuschen?

Das ist nicht grundsätzlich verboten - aber oft riskant. Rechtsanwältin Daniela Mielchen gibt Hinweise.

N-TV vom 24.08.2012
Ratgeber: Die Verbraucher-Kolumne

Urlaubsgrüße aus der U-Haft. Rechtsanwältin Daniela Mielchen: Häufig wissen die Verbraucher gar nicht, welche Mitbringsel erlaubt und welche schlichtweg illegal sind.

Hamburger Morgenpost vom 13.08.2012
Rotlichtverstoß beim Ausweichen von Einsatzwagen rechtens Focus vom 13.07.2012
Bei Blaulicht darf bei rot gefahren werden Hamburger Abendblatt vom 13.07.2012
AUTOHAUS SCHADENRECHT

In AUTOHAUS SCHADENRECHT finden Sie zahlreiche Themen rund um den Unfallschaden, die von spezialisierten Verkehrsanwälten beleuchtet werden.

Autohaus - Schadenrecht 02/2012 
Rechtsanwältin Mielchen: Erste Hilfe mit Interessenkonflikt.

Interview.

Frankfurter Rundschau vom 2.06.2012
Überall frei parken?

Regeln für das Abstellen von Motorrädern...

FOCUS Online 29.05.2012
Überall frei parken

Regeln für das Abstellen von Motorrädern

Süddeutsche.de 29.05.2012
Schnelle Geschäfte mit der Rettung

Rechtsanwältin Daniela Mielchen: Das Notrufsystem eCall bietet eine einmalige Chance den Erstkontakt zum Kunden herzustellen. Die Sitten werden rauer.

Berliner Morgenpost vom 26.05.2012
Das Geschäft mit der Rettung

Wenn der Wagen Hilfe holt: Mit dem Notrufsystem eCall soll es auf Europas Straßen weniger Verkehrstote geben. Rechtsanwältin Mielchen zu den Schattenseiten des e-call

WELT ONLINE vom 05.05.2012
Rechtsanwältin Daniela Mielchen zum Thema: Wie aus Schrottwagen Neuwagen werden Plusminus vom 18.04.2012
Zeitparktickets für kommunale Stellplätze übertragbar.

Rechtsanwältin Daniela Mielchen zum Parkplatz-Sharing.

Süddeutsche.de 18.04.2012
Kampf ums Unfallopfer.

Nach Unfällen erleichtert der automatische Notruf e-call ab 2015 den Kontakt zum Autofahrer. Es geht nicht nur um schnelle Rettung - sondern auch um viel Geld.
Rechtsanwältin Mielchen zu den Gefahren des e-call-Systems

AUTO BILD 12/2012 - 23.03.2012
HU-Mängel versichern

Mit dem Versicherungsdienstleister Mapfre Asistencia ist seit 2011 ein zusätzlicher Anbieter für Gebrauchtwagengarantien und Reparaturkostenversicherungen auf dem deutschen Markt. Angeboten wird die Rechtsberatung in Kooperation mit der Anwaltskanzlei Mielchen & Collegen.

GW-trends - 1/2012 
Dreck, Mief, Abzocke

Welche Rechte habe ich als Taxi-Kunde?
Rechtsanwältin Daniela Mielchen nimmt zu einzelnen Fragen Stellung.

Bild.de vom 29.02.2012
Was Taxi-Kunden sich nicht gefallen lassen müssen

Mit einem Taxi nach Paris fahren – das kann der Chauffeur ablehnen. Aber sonst haben Fahrgäste eine Reihe anderer Rechte, die sie kennen sollten.
Rechtsanwältin Daniela Mielchen nimmt zu einzelnen Fragen Stellung.

WELT ONLINE vom 28.02.2012
Im Taxi ist der Kunde immer König

Der Taxifahrer fährt große Umwege, quasselt ohne Unterlass und es stinkt nach Zigarettenqualm. Welche Rechte hat ein Fahrgast in so einem Fall? Rechtsanwältin Daniela Mielchen nimmt zu einzelnen Fragen Stellung.

Hamburger Abendblatt vom 28.02.2012
Kritik an Zentralruf der Autoversicherer.

Verkehrsexperten warnen Unfallgeschädigte davor, sich an den Zentralruf der Autoversicherer zu wenden. Rechtsanwältin Mielchen kritisiert die Praxis der Polizei, dem Zentralruf der Autoversicherer Unfallgeschädigten zu empfehlen.

Frontal21 vom 24.01.2012
autoservicepraxis

Neuer Garantieanbieter im deutschen Markt. Die Mapfre Warranty, Tochterunternehmen des spanischen Mapfre-Asistencia-Versicherungskonzerns, hat gestern ihre Pläne für den deutschen Markt im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Mielchen & Coll. sind Exklusivpartner der Mapfre. 

autoservicepraxis.de